Uuuund… Action! Am Wochenende vom 18. und 19. August 2018 haben wir wieder Videos gedreht, arabisch-deutsche Episoden für unsere tabadul Lernplattform! 🙂 Wir hatten unglaublich viel Spaß, haben von den ersten Ideen über das Geschichtenschreiben und die Produktion der Videos überall mitgewirkt und haben an den zwei Drehtagen die Geduld trotz einigen “Cut!! Nochmal von vorne!” nicht verloren. Hier haben wir ein paar Eindrücke für euch.

Samstagfrüh um 8 Uhr morgens in Berlin Schöneweide: während die Stadt noch schläft, sitzt das Videoteam von tabadul am Frühstückstisch und wir besprichen die vor uns liegenden Drehtage. Die Schauspieler üben ihre Texte, der Regisseur prüft ein letztes Mal das Equipment. Wir sind alle etwas aufgeregt: gleich geht es los! 

Vier Videoepisoden haben wir uns vorgenommen: die arabisch-deutschen Kurzgeschichten für die tabadul Lernplattform erzählen kurze Geschichten, in denen man etwas über die deutsche Sprache und den Alltag in Deutschland erfährt. Sie richten sich an Newcomer aus dem arabischen Raum, die im deutschsprachigen Raum leben.

Kerstin und Alaeddin vor der Kamera.
Beim Dreh in der Boulderhalle "Ostbloc".

Das Team konnte sich in verschiedenen Rollen probieren, sowohl vor, als auch hinter der Kamera. Alaeddin und Ahmed haben sich in ihrer Verantwortung als Ton-Jungs sofort pudelwohl gefühlt und würden ab jetzt am liebsten nur noch mit einer Tonangel durch Berlin laufen. Ahmed meinte später: “Ich fühle mich nicht mehr wie ein ganzer Mensch ohne meine Tonangel!”

Ahmed und Alaeddin sind für den Ton verantwortlich.

Merve hat sich vor der Kamera ausgelebt – zuletzt stand sie als kleines Kind im Rampenlicht und fand die Erfahrung einmal mehr bereichernd. In der Videoepisode zur Mülltrennung stand sie nun für tabadul als Schauspielerin vor der Kamera. Als deutschsprachiger Schauspieler ist in letzter Sekunde noch Michi von Heldisch eingesprungen – vielen lieben Dank dafür, es hat richtig Spaß gemacht, mit dir zu drehen! Ob das der Start einer neuen Karriere war..?

Ahmed und Merve testen das Ton-Equipment.

Auch auf die Texte mussten wir achten: Dhouka unterstützte die Schauspieler – hier Wael – dabei, die Skripte gut umzusetzen und achtete sowohl auf die Betonung, als auch auf sprachliche Korrektheit. Schließlich sollen unsere Videos Menschen beim Erweitern ihrer Deutschkenntnisse unterstützen, da dürfen wir uns keine Fehler erlauben 😉

Wael und Dhouka sprechen die Texte durch.

Regie führte der Filmemacher Caleb Shoop und wurde dabei von Bona Bell unterstützt. Die beiden hatten alles im Blick: wo wann welche Aufnahme am besten aussah,  wie der Ton aufgenommen werden sollte und wann es Zeit war, zur nächsten Szene zu wechseln, um alles zu schaffen, was wir uns für das Wochenende vorgenommen hatten. Dank den Beiden waren wir nicht nur richtig produktiv, sondern hatten nebenher auch noch jede Menge Spaß!

Bona und Caleb führen Regie.

Samer probierte sich unter professioneller Anleitung von Caleb und Bona als Kameramann aus und testete zum ersten Mal die Smartphone-Konstruktion, welche wir nach dem Vorbild der Videoproduktionsberatung Holimother einsetzten. “Es war ganz neu für mich”, meinte Samer, “aber man kann auch mit einem Handy schon viel machen!”

Samer, Alaeddin und Caleb
Videoproduktion mit Smartphones, danke für eure Unterstützung, Holimother GmbH!

Zwischendurch durfte natürlich eine kräftige Stärkung nicht fehlen. Vielen lieben Dank an dieser Stelle an Speisewagen ELF für die Versorgung mit leckeren Sandwiches und an Juli für den köstlichen Couscous-Salat!

Kulinarische Versorgung von Speisewagen ELF und tabadul-Mitglied Juli.

Nach einigen Wochen Vorbereitung und zwei Drehtagen waren wir alle fix und fertig – aber könnten nicht glücklicher sein! Wir haben alles geschafft, was wir uns vorgenommen haben, waren gemeinsam kreativ, haben arabisch-deutsche Inhalte produziert, die bald auf der tabadul Lernplattform verfügbar sein werden, um anderen Menschen zu helfen, welchen der Einstieg in die deutsche Sprache und das Alltagsleben im deutschsprachigen Raum noch schwer fällt. 

Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns tatkräftig unterstützt haben und freuen uns auf weitere kreative, arabisch-deutsche Videoprojekte in der Zukunft! Im Oktober geht’s gleich weiter 🙂 

 
Bis bald, 
euer Team von tabadul 

Fotos: Simona Liska 2018

Vielen Dank an die kooperative Unterstützung Holimother GmbH, Ostbloc Boulderhalle und die aktive Unterstützung Caleb Shoop – filmmaker for social change, Bona Bell Films, SPEISEWAGEN ELF und Michi von WE ARE HELDISCH.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.